Bildschirmauflösung einstellen

HDMI-Monitore übermitteln beim Start des RevPi Flat normalerweise die sogenannten EDID-Daten. Diese Daten enthalten unter anderem die möglichen Auflösungen, die der Monitor unterstützt, sowie eine bevorzugte Auflösung, die vom System dann ausgewählt wird.

Wenn der Monitor beim Starten aber nicht eingeschaltet oder angeschlossen ist, stehen diese Daten nicht zur Verfügung. Möglicherweise stimmt dann die Auflösung nicht oder der Monitor bleibt im ungünstigsten Fall schwarz.

Das gilt auch für Monitore, die keine oder falsche EDID-Daten übermitteln. In all diesen Fällen solltest Du die Auflösung manuell einstellen.

In diesem Beispiel beheben wir dieses Problem jetzt gemeinsam.

Du benötigst dazu:

  • RevPi Flat
  • Deinen PC
  • Netzteil für die Spannungsversorgung
  • Ethernetkabel, falls Du kein WLAN nutzt

Los geht’s!

Raspian Auflösung abfragen Screenshot
Befehl zur Abfrage der aktuellen Auflösung

Du siehst die aktuellen Einstellungen:

Raspian Auflösung Ergebnis Screenshot
Anzeige der aktuellen Auflösung

Für Bildschirme gibt es zwei Betriebsmodi:

– Group 1: CEA (Typische Einstellung für TV-Monitore)
– Group 2 DMT (Typische Einstellung für PC-Monitore)

  • Gib folgendes Kommando ein, wenn Du einen Fernseher verwendest: /opt/vc/bin/tvservice -m CEA oder
  • Gib folgendes Kommando ein, wenn Du einen PC-Bildschirm verwendest: /opt/vc/bin/tvservice -m DMT

Alle möglichen Auflösungen werden Dir angezeigt:

Raspian Auflistung der möglichen Auflösung Screenshot
Auflistung der Auflösungen, die möglich sind

Notiere Dir den „mode“, den Du verwenden möchtest.

Die Auflösung für Deinen Monitor kannst Du in der Konfigurationsdatei „config.txt“ fest einstellen.

  • Starte den Texteditor, um die Datei zu bearbeiten:

Raspian Auflistung der möglichen Auflösung Screenshot
Aufruf der Konfigurationsdatei zur Änderung der Auflösung
  • Ändere folgende Werte: – HDMI-Mode – HDMI Group (1 für Fernseher, 2 für PC-Monitor)
  • Entferne das Zeichen # vor den Zeilen, die Du geändert hast. # deaktiviert die Funktionen.
HINWEIS
Damit ein Bild auch auf einem Röhrenfernseher komplett dargestellt wird, gibt es beim RevPi Flat die Funktion „Overscan“. Wenn Du einen modernen Bildschirm verwendest, kann es sein, dass durch diese Funktion störende Ränder auf dem Bildschirm erscheinen.

Lösung:

Starte den Texteditor, um die Datei zu bearbeiten:

Raspian Auflistung der möglichen Auflösung Screenshot
Aufruf der Konfigurationsdatei zur Änderung der Auflösung
  • Entferne # vor dem Eintrag „disable_overscan=1“.
  • Speichere die Datei.
  • Starte Dein RevPi Flat neu: „sudo shutdown – r 0“.

Mit dem Neustart wird die Bildschirmauflösung geändert.