FAQ

Warum leuchtet die Power-LED vom RevPi Gate nicht, obwohl Strom angeschlossen ist?

Als Experte hast Du bestimmt zu allererst kontrolliert, ob alle Anschlüsse/Stecker korrekt angeschlossen und eingesteckt sind! Sehr gut! Dann kommen wir jetzt zum Advanced-Teil:
Auf der PiBridge der RevPi Gate Module gibt es Steuerleitungen, mit denen die RevPi Gate Module in einen Bootloader-Modus versetzt werden können, um Firmwareupdates über die PiBridge durchzuführen.
Wenn ein RevPi Gate nun an den Strom angeschlossen wird und dabei die PiBridge mit einem RevPi Core verbunden ist, der noch nicht an den Strom angeschlossen ist, dann schaltet der RevPi Gate in diesen Bootloader-Modus. In diesem Modus leuchtet die Power-LED nicht und das Modul kann auch keine Daten über die PiBridge austauschen.
Tu in diesem Fall folgendes:

1. Trenne das RevPi Gate vom Strom.
2. Schließe den RevPi Core an den Strom an.
3. Schließe das RevPi Gate Modul an den Strom an.

Im Schaltschrank spielt es in der Regel keine Rolle, wenn beide Geräte an derselben Stromversorgung angeschlossen sind und daher beim Einschalten des Netzteils gemeinsam Strom bekommen.

Wie heißt das Login für die Shell (SSH)?

Anders als beim Zugriff auf den integrierten Webserver ist der Username (wie beim Raspi üblich) „pi“.
Das Passwort lautet so, wie auf dem Papierlabel seitlich aufgedruckt (es ist für jedes Gerät individuell).
Wie man das Passwort ändert, erklärt Dirk hier.
Alternativ findest Du auch hier ein Tutorial dazu.

Wie heißt das Login für die Webseite des Gerätes?

Momentan befindest Du Dich also auf der Webseite Deines RevPis.
Der Username auf dieser Login-Seite heißt „admin“. Das Passwort ist auf der Seite des Gerätes auf einem Label aufgedruckt.

Alle RevPi Core Geräte haben ein eigenes individuelles Passwort. Wie man das Passwort ändern kann, erklärt Dirk hier.
Alternativ findest Du auch hier ein Tutorial dazu.

KUNBUS empfiehlt, das Passwort auf ein eigenes und sicheres Passwort zu ändern!

Was ist der Krypto-Chip und wie kann ich ihn nutzen?

Der Kryptochip ist nicht Teil unseres Open-Source-Konzeptes und für den KUNBUS- und/oder OEM-Einsatz eingeschränkt (d.h. KUNBUS kann den Chip in zukünftigen Releases ohne öffentliche Benachrichtigung und ohne Rückwärtskompatibilität ersetzen.

Wenn Du an der ordnungsgemäßen und zuverlässigen Nutzung der Krypto-Funktionen eines RevPi interessiert bist, wende Dich an: sales@kunbus.de, um weitere Verhandlungen über einen individuellen Markenvertrag zu führen (nur für Kunden mit hohem Volumen/Jahr).

Ich möchte ein Image speichern oder wiederherstellen. Warum verbindet sich RPiBoot.exe nicht mit meinem Gerät?

Es gibt verschiedene Ideen, die uns über unser Forum mitgeteilt wurden:
1) Wenn Du „failed to claim“ oder „sending bootcode“ siehst, ziehe einfach den Stecker und stecken  den Micro USB wieder ein.
2) Versuche, den Treiber über eine Befehlszeilenschnittstelle neu zu installieren:

cd "C:\Program Files (x86)\Raspberry Pi\usb_driver\amd64"
install-filter.exe install --inf=../usb_device.inf

Wofür ist das Tool „revpi-factory-reset“?

Mit diesem Tool kannst du dein Passwort und deine MAC-Adresse auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Wo finde ich die Seriennummer meines Geräts?

Die Seriennummer ist auf der Vorderseite des Gehäuses neben einem QR-Code aufgedruckt. Hier stehen drei Zeilen mit Zahlen. Die mittlere Zeile enthält die Seriennummer in der Form „1234“. Die anderen Zeilen enthalten die Produktnummer und die Revision, d.h. „100102“ und „1.0“.

Wo finde ich die MAC-Adresse meines Geräts?

Die MAC-Adresse ist auf der Vorderseite neben dem Micro-USB-Stecker in der Form „A83E-A700-ABCD“ aufgedruckt.

Warum komme ich nach dem Ändern des Passworts bei RevPi Gates nicht mehr durch das Login?

Manche RevPi Gate Module (so z. B. das RevPi Gate Modbus TCP) haben einen eingebauten Webserver, über den mit einem angeschlossenen PC und Browser die Konfiguration durchgeführt werden kann. Beim Modbus TCP Gateway kann damit zum Beispiel die IP Adresse oder DHCP ausgewählt werden.
Um auf diese Konfiguration zu kommen, führe folgende Schritte durch:

1. Melde Dich auf dem Gerät mit dem User „Admin“ (großes „A“!) und dem Default-PW „1701“ an.
2. Generiere ein neues Passwort, um danach das Gerät gegen unbefugten Zugriff abzusichern. Weitere Anmerkungen zum Generieren eines neuen Passworts findest Du hier.

Besitzen die Raspberry Pi Compute Module WiFi-Funktionalität?

Die Raspberry Pi Compute Module besitzen kein integriertes WLAN Modul. Um Revolution Pi WLAN-fähig zu bekommen, besteht jedoch die Möglichkeit, über die USB-Buchsen einen WLAN-USB-Stick anzuschließen.