Beispiel RevPi ConCAN

In diesem Beispiel läuft ein CANopen-Master auf dem RevPi Connect mit ConCAN-Modul und tauscht Daten mit KUNBUS CANopen und Modbus RTU Gateways aus.

In diesem Beispiel verwenden wir einen RevPi Connect um einen CANopen-Master und einen Modbus-RTU-Master zu betrieben. Das KUNBUS CANopen Gateway (PR100070) und das Modbus RTU Gateway (PR100090) agieren als CANopen Slave bzw. Modbus RTU Slave, die physikalisch über piBridge verbunden sind.

Wir verwenden für dieses Beispiel CODESYS Control für Raspberry Pi MC SL, z. B. Artikel Nr. 100337 (Connect+ 16 GB plus Codesys Multi Core).

Die RS485-Schnittstelle des RevPi Connect ist mit dem Modbus RTU Gateway und die ConCAN-Schnittstelle ist mit dem CANopen Gateway verbunden. Die beiden Gateways, also das Gateway Modbus RTU und das Gateway ConCAN, sind über piBridge verbunden. Ein Byte Daten wird von CANopen- und Modbus-RTU-Netzwerken ausgetauscht und der Wert wird im nächsten Anwendungszyklus um eins erhöht.

Die folgende Abbildung zeigt die CODESYS-Gerätebaumansicht des Beispielprojekts.

“Application mapping” des ersten Bytes vom CANopen-Master, der mit dem CANopen Gateway auf dem RevPi Connect läuft.

“Application mapping” des ersten Bytes vom Modbus-RTU-Master, der mit dem Modbus RTU Gateway auf dem RevPi Connect läuft.

Im folgenden Bild siehst Du die Anwendungslogik für dieses Beispiel.