KAIZEN
MEETS
REVOLUTION

Die digitale Transformation im Herstellungsprozess beinhaltet viele Faktoren und Änderungen in der Herangehensweise. Traditionelle Arbeitsanweisungen bestehen teilweise aus Hunderten von Papierdokumenten und werden daher oftmals falsch oder unvollständig ausgeführt. Der intelligentere Ansatz besteht darin, die bestehenden Arbeitsanweisungen in eine stärker visualisierte und interaktive Arbeitsanweisung umzuwandeln.

Das hat sich auch unser thailändischer Distributor Techsquare gedacht und hat zusammen mit seinem Kunden, einem bekannten japanischen Automobilkonzern, die Arbeitsanweisungen in dessen thailändischen Fabriken digitalisiert und interaktiv gestaltet. Zur Umsetzung hat Techsquare auf Revolution Pi Systeme zurückgegriffen.

Schematische Darstellung Omron SPS Anbindung

Zur Umsetzung des Projekts wurde jeweils ein Revolution Pi System, bestehend aus einem RevPi Core 3 und einem digitalen I/O-Erweiterungsmodul mit der vorhandenen SPS von OMRON verbunden. Während der Revolution Pi über das I/O-Modul die Daten von der SPS empfängt, werden die passenden Arbeitsanweisungen über die HDMI-Schnittstelle des RevPi Core 3 auf einem Monitor ausgegeben. Desweiteren werden Daten, u.a. die Protokollierung der Arbeitsschritte über die Ethernetverbindung des RevPi Core 3 an eine Cloud zur Nachverfolgbarkeit und Analyse geschickt.

Dieses Projekt ist das Ergebnis der Anwendung des berühmten japanischen Kaizen-Konzepts, bei dem kleine Verbesserungsmaßnahmen durchgeführt werden und das große Ergebnis durch eine deutliche Verbesserung der Gesamtproduktionseffizienz erzielt wird.

Eingesetzte Module

  • RevPi Core 3 Icon
    RevPi Core 3
  • RevPi DI Icon
    RevPi DI