Bild vom RevPi Connect+ feat. Codesys Basismodul

RevPi meets CODESYS

Industrial Raspberry Pi mit voll integrierter CODESYS Runtime

Der RevPi Connect+ feat. CODESYS lässt sich als modulare & leistungsfähige Kleinsteuerung für eine Vielzahl unterschiedlicher Automatisierungsaufgaben einsetzen und stellt eine echte Alternative zu komplexen und kostenintensiven SPSen dar. Das Gerät besteht – wie der Name schon vermuten lässt – aus einem RevPi Connect+ und dem bekannten multicore-fähigen CODESYS Control Laufzeitsystem.

Das RevPi ­Connect+ Basismodul lässt sich um eine große Anzahl digitaler und analoger I/O- und Gateway-Erweiterungsmodule*, die nahtlos in CODESYS eingebunden und per integrierter Entwicklungsumgebung angesteuert und konfiguriert werden können, ergänzen. Da die CODESYS-Runtime von Haus aus viele Feldbus bzw. Industrial Ethernet Protokolle wie z. B. PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP oder CANopen unterstützt, kann der RevPi problemlos als Soft-SPS in solchen Netzwerken eingesetzt werden.

Mit der enthaltenen ­CODESYS WebVisu lassen sich Bedienoberflächen bzw. Visualisierungsmasken erzeugen und über alle gängigen Browser auf PCs, Tablets oder Smartphones anzeigen. Auf eine separate HMI-Software kann somit verzichtet werden.

Neben der Ausführung des CODESYS Control-Laufzeitsystems können natürlich auch weiterhin individuelle Applikationen installiert oder u. a. über Node-RED, Python oder direkt in C programmiert werden – genau wie beim „normalen“ RevPi Connect+.

* keine RevPi Con MBus (Artikelnr.: 100281) und RevPi Con MBus VHP Gateway (Artikelnr.: 100282) Unterstützung.

RevPi Connect Codesys Screenshot

Nutze den RevPi Connect+ als Soft-SPS u. a. in folgenden industriellen Netzwerken

  • PROFINET Logo
  • Ethernet/IP Logo
  • EtherCAT Logo
  • Modbus Logo
  • CANopen Logo
Grafik Einbindung des RevPi Connect in zwei Netzwerke

2 Netze – 1 Gerät

Die zwei Ethernet-Buchsen des RevPi Connect+ ermöglichen dem Gerät zeitgleich im Automatisierungsnetz und IT-Netz eingebunden zu sein. So können z. B. Maschinendaten über Modbus TCP aus dem Shopfloor in den RevPi Connect+ eingespielt und im MQTT oder OPC UA Format in die Cloud oder ein übergeordnetes IT-System übermittelt werden.

Schnittstellen

Der RevPi Connect+ besitzt eine Vielzahl wichtiger Schnittstellen.

Zwei Ethernet Buchsen

 

Zwei RJ45-Ethernet-Buchsen ermöglichen den RevPi Connect+ zeitgleich in zwei unterschiedlichen Netzen eingebunden zu sein.

RS485 Buchse

 

Dank 4-poliger RS485 Buchse können z. B. Modbus RTU Sensoren angeschlossen werden.

2-fach USB Buchse

 

Zwei USB-A 2.0 Buchsen. Beide USB Buchsen stellen an den 5 V Anschlüssen die vollen 500 mA Strom bereit und können somit problemlos auch USB Festplatten oder Surfsticks ohne externen aktiven Hub mit genügend Strom versorgen.

Micro USB Buchse

 

Eine Micro-USB Buchse zum Anschluss eines USB Host-Systems. Schaltet den RevPi Connect+ in den passiven Speicherkarten-Modus. So kann ein PC auf den eingebauten eMMC-Flash-Speicher zugreifen und dort z. B. Software ablegen.

Micro HDMI Buchse

 

Ein Micro HDMI Stecker auf der Oberseite des Geräts kann zum Anschluss eines Monitors verwendet werden.

RevPi Connect Watchdog Funktionalität

Watchdog

Dank Hardware-Watchdog lässt sich der RevPi Connect+ auch in schwer zugänglichen Bereichen einsetzen. Ein frei konfigurierbarer Hardware-Watchdog überwacht permanent den Status der Kompaktsteuerung. Ein Relais-Ausgang dient dazu, dass auch an den RevPi Connect+ angeschlossene Geräte oder Erweiterungsmodule durch den Watchdog überwacht und ggf. resettet werden können. Des Weiteren besitzt das Gerät einen 24 V Eingang zum Empfangen eines Shutdown Signals einer USV.

Modulare Kleinsteuerung mit CODESYS basierend auf Raspberry Pi

Echte Industrietauglichkeit

Eines unserer Hauptziele war es dem Raspberry Pi echte Industrietauglichkeit zu verpassen, um aus ihm eine echte Industriesteuerung zu machen. Daher wurde in das Hutschienengehäuse des RevPi Connect+ robuste 24 V Industrie-Hardware verbaut, die die Norm EN 61131-2 erfüllt.

  • Stromversorgung: 12-24 V DC  -15 % / +20 %
  • Zulässige Umgebungstemperatur: -40 °C bis +55 °C
  • ESD Schutz: 4 kV / 8 kV gemäß EN 61131-2 und IEC 61000-6-2
  • Surge / Burst Prüfungen: gemäß EN 61131-2 und IEC 61000-6-2
  • EMI Prüfungen: gemäß EN 61131-2 und IEC 61000-6-2
  • UL zertifiziert (UL-File-Nr. E494534)
Übersicht Schnittstellen
2 x RJ45 Ethernet Buchsen
2 x USB 2.0 Buchsen
1 x Micro HDMI Buchse
1 x Micro-USB 2.0 Buchse
1 x RS485 Schraubklemme (4-polig)
1 x 24 V Eingang für Shutdown Signal einer USV
1 x frei programmierbarer Relais-Schaltkontakt
1 x PiBridge (für RevPi Erweiterungsmodule)
1 x ConBridge (für RevPi Con Erweiterungsmodule)
Spezifikationen
ProzessorBroadcom BCM2837B0 mit 4-Kern-Prozessor ARM Cortex-A53
Taktfrequenz1,2 GHz
RAM1 GB
Speicher (eMMC)16 GB
Spannungsversorgung12 – 24 V DC  -15 % / +20 %
Abmessungen111 x 45 x 96 mm
Betriebstemperatur-40 °C…+55 °C
Lagertemperatur-40 °C…+85 °C
Luftfeuchtigkeit93 % (nicht kondensierend)
SchutzartIP20
ESD Schutz4 kV / 8 kV
EMI PrüfungenBestanden (gemäß EN 61131-2 und IEC 61000-6-2)
Surge / Burst PrüfungenBestanden (gemäß EN 61131-2 und IEC 61000-6-2)
KonformitätCE, RoHS
UL zertifiziertJa, UL-File-Nr. E494534
CODESYS-RuntimeVorinstallierte & lizenzierte multicore CODESYS Control Runtime