User avatar
RevPiModIO
Topic Author
Posts: 182
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 16:00

Hi Kunbus!

Ich habe mal eine Frage zu Virtellen Devices, da ich diese momentan in RevPiModIO einprogrammieren möchte!

Bei den echten Hardware-Devices liegen Inputs, Outputs und Mems im Prozessabbild und haben dort ihre Bytes.

Bei dem "Virtual Device 32 Byte" sieht es ja genau so aus, nur hat es eben keine Mems. Es bekommt leider auch keine "Positionsnummer" nur "adap.". Wenn ich nun ein zweites und drittes "Virtual Device 32 Byte" nehme, haben sie als Position auch nur "adap."... Okay, wenn sie am Ende der echten Hardware der Reihe nach die insgesamt 64 Bytes belegen, könnte man damit arbeiten...

ABER:

mit piTest sieht es so aus, als lägen alle Devices an der selben Stelle im Prozessabbild - Jeweils der erste Input von insgesamt drei "Virtual Device 32 Byte" mit piTest:
pi@revpidev ~ $ piTest -v "Input_1"
variable name: Input_1
       offset: 1252
       length: 16
          bit: 0
pi@revpidev ~ $ piTest -v "Input_1_i08"
variable name: Input_1_i08
       offset: 1252
       length: 8
          bit: 0
pi@revpidev ~ $ piTest -v "Input_1_i10"
variable name: Input_1_i10
       offset: 1252
       length: 8
          bit: 0
Außerdem habe ich mal das "ModbusRTU Slave" angesehen, welches einen MEM "devicePath" enthält, der ein 4096 Byte großen STRING zulässt... Der KANN doch gar nicht im Prozessabbild reserviert werden... Es ist doch nur 4096 Byte groß, oder?

Evtl. habe ich da auch etwas falsch verstanden :O

Gruß, Sven
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!
 
User avatar
Mathias
KUNBUS
Posts: 130
Joined: 29 Nov 2016, 10:46

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 16:12

Hallo Sven,

da hast du zwei Fehler in der letzten Version von PiCtory gefunden die in nächsten Version weg sein werden.
1. Virtuelle Devices werden in Zukunft mit 64, 65, ... nummeriert.
2. Die Modus-RAP-Dateien sind aus versehen in die Release gerutscht.
Ich werde in Kürze ein neues Deb-Paket bereitstellen, in dem die Fehler gefixt sind.

Gruß
Mathias
 
User avatar
RevPiModIO
Topic Author
Posts: 182
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 17:07

Ah, jetzt sind die Virtuellen Modbus Devices weg, habe eben auf 1.1.1_2 aktualisiert :D

Plan der Nummerierung ist PERFEKT! Sie behalten ihren type="VIRTUAL" sicher bei, oder? Dann ist die Integration in die RevPiModIO 0.8.8 Version fertig :D Nur noch euer Update abwarten.

Vielen Dank!

Gruß, Sven
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!
 
User avatar
Mathias
KUNBUS
Posts: 130
Joined: 29 Nov 2016, 10:46

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 17:46

pictory 1.1.1-3 steht zum Download bereit, das fixt auch das Problem mit der Nummer des virtuellen Adapters.
 
User avatar
RevPiModIO
Topic Author
Posts: 182
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 18:31

Das Update habe ich eingespielt:
pi@revpidev ~ $ dpkg -l | grep pictory
ii pictory 1.1.1-3 all Revolution Pi Configurator

Aber auf der Webseite piCtory stehen die Adapter noch immer mit "Pos" "adap." Und auch die Ausgabe mit piTest hat sich nicht geändert :( (auch nach einem Neustart des Systems)

Gruß, Sven

PS: Wenn ich auf der Webseite "Tools -> Reset Driver" anklicke, leuchtet die PowerLED vom RevPi-Core gar nicht rot auf, wie er es macht mit /opt/KUNBUS/piControlReset - Ist das richtig / etwas anderes?
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!
 
User avatar
Ingo
Posts: 202
Joined: 10 Nov 2016, 21:56
Location: Luth.Wittenberg

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 19:55

Hi Sven,
Ja das ist uns auch schon aufgefallen das er keine Nummerirung hat sondern nur ein "Pos" "adap." angezeigt wird. dort hatte sich deine Alte Version regelrecht aufgehängt da er mit diesem Wert nichts Anfangen konnte.
Da die geräte nicht höher als 39 bezeichnet werden, wollen wir versuchen ob es möglich ist die Virtuellen geräte ab "POS" "40" zu bezeichnen.
 
User avatar
volker
Posts: 1047
Joined: 09 Nov 2016, 15:41

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

28 Feb 2017, 21:32

Hallo liebe "Tieftaucher",
ich finde es super, wie tief Ihr Euch bereits in die Geräte hineingearbeitet habt. Vorsichtshalber möchte ich Euch aber um ein wenig Geduld bitten. Wir haben ja die RAP-Dateien bislang nicht umfassend dokumentiert und dazu auch noch kein Tutorial geschrieben, weil sich die Definitionen noch im Fluss befinden. Wenn zur Messe unsere neue PiCtory Version erscheint, werden wir auch deutlich erweiterte RAP-Dateien einführen. Eigentlich dachtne wir, wir hätten diese zeit, um das Produkt an der stelle noch gründlicher zu überarbeiten. Aber Ihr "Tieftaucher" seid ja dermaßen schnell in die Tiefen des Systems abgetaucht, dass wir da jetzt hinterher hinken.
Bitte geht davon aus, dass die Devicenummern nicht beliebig vergeben werden können. Es wird dazu eine Systematik geben, aus der hervorgeht, welche Nummern frei verwendbar sind und welche für Kunbus Module reserviert sind. Mit einigen Nummern kann auch PiControl aktuell nicht korrekt umgehen. Daher seid Euch bewusst, dass Ihr da eventuell noch mal nacharbeiten müsst, wenn wir die Doku und die Tutorials veröffentlichen und dann eventuell Nummern aus einem reservierten bereich verwendet werden.
leider kann ich da aktuell auch keine definitiven Auskünfte geben, da die Definition aktuell überarbeitet wird und erst in ca. 14 Tagen dann ein Stand erreicht ist, auf dem wir mit der Doku aufbauen können. Sicher wird Dirk dann auch in einem Video an einem Beispiel zeigen, wie man eine RAP-Datei so erstellt, dass es keinen Stress gibt. Er arbeitet bereits an einer sehr schönen Wochenzeitschaltuhr, die über PiCtory konfiguriert werden kann und über das Prozessabbild dann die Schaltzustände steuert. Für so ein "Software-Device" (wir nennen das allgemein "Adapter") zeigt er dann, wie eine RAP korrekt erstellt wird.
Aktuell wollen wir aber möglichst viel sehr interessante und sehr schöne Software zur Messe fertig bekommen und sind damit vollkommen absorbiert.
Unser RevPi Motto: Don't just claim it - make it!
 
User avatar
Mathias
KUNBUS
Posts: 130
Joined: 29 Nov 2016, 10:46

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

01 Mar 2017, 09:45

Hallo Sven,
wenn noch apat. ausgegeben wird, hast du wahrscheinlich keinen Reload gemacht. Nach dem Installieren des Pakets musst du im Browser am Besten mit Ctrl-F5 die pictory-Seite neu laden, dann File/Save und Tools/ResetDriver.
Bei Reset Drvier stand noch der falsche Pfad, es gibt jetzt eine Version 1.1.1-4 die das korrigiert.
Gruß
Mathias
 
User avatar
RevPiModIO
Topic Author
Posts: 182
Joined: 20 Jan 2017, 08:44
Contact:

Re: Virtuelle Devices - Wie nutzen?

01 Mar 2017, 10:32

Hi Mathias!

Update installiert Browser mit Ctrl-F5 aktualisiert (da war wohl der Browsercache dran schuld?) und LÄUFT! Saubere Arbeit :D
Offsets passen jetzt auch bei piTest!

Bei Zeiten könnte man die IDs oben noch in die Überschrift von den Adaptern mit rein nehmen, aber das ist nur Nebensache!

VIELEN DANK!

@volker:
OpenSource macht eben einfach nur Spaß! Man kann selber "anpacken" und muss nicht auf Firmen warten, die aus allem ein Geheimnis machen! Und das KUNBUS-Team ist mega cool, ein Grund mehr, dass man forscht und Infos austauscht um das System so RICHTIG groß zu machen! Mir persönlich liegt echt viel an dem RevPi! Unsere Firma erstellt Automatisierungslösungen mit SIEMENS, Moeller und CO. und es macht einfach Spaß in so eine eingefahrene Gruppe mit neuen Dingen eine Kerbe zu schlagen :DDDDDD Vor allem wenn der RevPi für ein neues Forschungsprojekt als Automatisierungslösung ins Gespräch gekommen ist!

Gruß, Sven
python3-RevPiModIO - https://revpimodio.org/ || Der RevPi ist das Beste, was passieren konnte!

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest