David Z.
Topic Author
Posts: 4
Joined: 26 Sep 2018, 08:44

Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

27 Sep 2018, 09:28

Hallo,
ich bin ein Neuling im Thema rundum RevPi und wollte fragen wie ich mit einem RevPi Core 3 und einem Profinet IRT Gateway Daten mit einem S7-1500 austauschen kann. Also es müssen bestimmte Signale als Bits auf dem Gateway vorliegen, die Signale werden danach von der S7-1500 abgefangen. Wie kann ich hier vorgehen, kann einer mir eventuell weiter helfen?
 
User avatar
dirk
KUNBUS
Posts: 191
Joined: 15 Dec 2016, 13:19

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

28 Sep 2018, 11:28

Das RevPi hat ein Prozessabbild. Hier ist das Tutorial für die Konfiguration von Profinet Slave mit RevPi. Schau dir einfach mal das Video Tutorial #12 an dann wird alles klar. Mit "piTest -w Output_1,1" kannst du z.B. das erste Ausgangs-Byte deines Profnet IRT Slave auf 1 setzen. Mit "piTest -r Input_1" kannst du das erste Eingangs-Byte auslesen. Die Terminologie ist aus der Sicht vom Profinet Slave Modul. "Input" bezeichnet Daten, die vom Master zum Modul gehen. "Output" bezeichnet Daten, die vom Modul zum Master gehen.
 
Wolfgang
Posts: 8
Joined: 01 Feb 2019, 09:38

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

11 Feb 2019, 10:15

Hallo,

ich habe nun unseren RevPi Core 3 mit dem Profinet-Gateway verbunden.
Auf der Profinet-Seite läuft ein PhoenixContact ILC390 als Master und zur Konfiguration verwenden wir PCWorx von PhoenixContact.
Master in Betrieb genommen, Namen und IP-Adressen vergeben, GSDML-Datei importiert,... soweit ok. Bus läuft.
Mein Problem ist jetzt: Wie komme ich an die, laut Doku 320 Byte zyklischen Daten ran.
Von anderen Devices kenne ich es so, dass jeder Teilnehmer sich mit seinen möglich EA´s "präsentiert".
In der Prozeßdatenzuordnung im PCWorx sieht man die verschiedenen Daten und kann diese dann weiter verwenden.
Beim Kunbus-Gateway sehe ich leider nur einen "Slot". (1 Kunbus-GW Profinet)
Dieser beinhaltet aber nur ein Byte "Standard-Daten".
Wie komme ich an die in der Doku beschriebenen weiteren Daten ran?
Bei anderen Devices gibt es je nach dem was erforderlich ist, unterschiedliche GSDML-Dateien. (z.B. 32 Byte, 64 Byte,....)
Wie ist die Vorgehensweise bei Kunbus?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Danke

MfG Wolfgang
 
User avatar
dirk
KUNBUS
Posts: 191
Joined: 15 Dec 2016, 13:19

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

11 Feb 2019, 17:09

Hallo, einfach alle Slots bestücken mit den jeweiligen Modulen dann kommst Du auf die 320 Bytes. Da das RevPi Gate PROFINET IRT Slave auch als Shared Device betrieben werden kann, können die Module nur auf den vorgesehenen Slots bestückt werden. Somit ist sichergestellt, dass das z.B. erste 16 Byte Modul an einer bestimmten Stelle im Prozessabbild sitzt damit sich verschiedene Master nicht in die Quere kommen. Ich kenne leider nur das TIA 13 Portal. Dort ist es per Drag and Drop gleich zu sehen, welche Module welchen Slots zugeteilt werden können.
GW-Profinet.png
GW-Profinet.png (63.56 KiB) Viewed 118 times
 
Wolfgang
Posts: 8
Joined: 01 Feb 2019, 09:38

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

12 Feb 2019, 15:19

Hallo,
vielen Dank für den Hinweis mit den Modulen.
Bisher hatte ich immer unterschiedlich GSDML-Dateien, die die verschiedenen Konfigurationen enthielten.

Jetzt habe ich aber ein neues Problem.
Es blinkt immer die DIAG-LED (2Hz Rot) am Profinet Gateway.
Ich konnte mit der Software alle Teilnehmer (also auch das Kunbus-GW) einlesen.
Alle DNS-Namen vergeben und die IP-Adressen fest definiert. (PrimarySetupTool und Prometa)
Wenn ich dann das Projekt runter lade auf den Controller kommt ein Fehler in der Software (PCWorx).
Mache ich das ohne das Kunbus-GW, dann läuft der Bus.

Hat jemand eine Idee?

MfG Wolfgang
 
Wolfgang
Posts: 8
Joined: 01 Feb 2019, 09:38

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

12 Feb 2019, 16:22

Hallo,
in der Software (PCWorx) wird gemeldet, dass die Applikationsbeziehung nicht angelegt werden konnte.
Kann man das Gateway parametrieren bzw. detailierte Informationen erhalten?
 
User avatar
dirk
KUNBUS
Posts: 191
Joined: 15 Dec 2016, 13:19

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

12 Feb 2019, 17:10

Hi, wenn die Diag LED 2 Hz rot blinkt dann besteht offenbar keine Verbindung zum Master bzw. es ist kein PROFINET Name im Modul gesetzt, siehe Benutzerhandbuch Kap. 3.3 Status LEDs.
 
Wolfgang
Posts: 8
Joined: 01 Feb 2019, 09:38

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

12 Feb 2019, 18:07

Hi,
ich denke, der Controller (ILC von PhoenixContact) und das Device (GW Kunbus) haben beim Starten ein Problem eine ordentliche Beziehung (AR - Application-Relation) aufzubauen.
Die Fehlermeldung im PCWorx deutet jedenfalls darauf hin.
Da ich den Bus einlesen kann und jedem Teilnehmer DNS-Name und IP vergeben habe,
denke ich, dass das alles iO ist.
Ich könnte mir vorstellen, dass es an der Spannungsversorgung liegt.
Beim Einschalten fährt das GW auch nur hoch (PowerLED grün), wenn der Core rechts ist oder aber die Brücke oben nicht steckt.
Da der Controller auch an der Spannung liegt, haben wir beim Einschalten natürlich einen konfusen Zustand von mehreren Geräten, die alle für sich "hochfahren".
Gibt es bzgl. des "Hochfahrproblems" wenn das GW rechts neben dem Core hängt schon eine Lösung?
Kann man vom RevPi aus auf das GW schauen und irgendwelche Register auslesen, die den Fehler evtl etwas konkretisieren?
 
Wolfgang
Posts: 8
Joined: 01 Feb 2019, 09:38

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

13 Feb 2019, 14:30

Hi,
nach einem Telefonat mit PhoenixContact läuft jetzt der Bus.
Es lag, wie fast immer, an den Softwareständen.
Auf den ILC die neueste Firmware drauf (vorher 3.95 aus Anfang 2018 -> jetzt 3.98 von Ende 2018) und
das PCWorx von 2017 auf 2018 geupdatet.
... und schon läuft es. :-)
 
User avatar
dirk
KUNBUS
Posts: 191
Joined: 15 Dec 2016, 13:19

Re: Kommunikation RevPi und Profinet IRT Gateway

14 Feb 2019, 09:34

Danke für Deine abschließende positive Rückmeldung

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest