MTBF Werte der Revolution Pi Module

Banner MTBF Werte beim Revolution Pi

Wie lange hält eigentlich ein Revolution Pi System? Nun, wie heißt es so schön: Es kommt darauf an….. Um sich trotzdem ein Bild über die Haltbarkeit eines Geräts machen zu können, wird häufig der sogenannte MTBF-Wert herangezogen. MTBF steht für „Mean Time Between Failures“ und ist die englische Bezeichnung für die mittlere Betriebsdauer. Hierbei unterscheidet man zwischen Ausfällen die reparierbar sind und solchen, die nicht reparierbar sind.

Bei Geräten die nicht repariert werden können, spricht man daher auch von MTTF, was für „Mean time to failure“ steht. Umgangssprachlich werden die Begriffe oft synonym verwendet, daher verwendet man heutzutage oft „Mean Time Before Failure“ .

MTBF ist also – vereinfacht gesagt – eine Kennzahl welche für die Zuverlässigkeit eines Gerätes steht. Je höher der MTBF-Wert ist, desto zuverlässiger ist das Gerät bzw. desto länger ist dessen Lebensdauer. Ein Gerät mit einem MTBF-Wert von 100 Stunden wird im Durchschnitt öfter ausfallen, als ein Gerät mit einem MTBF-Wert von 1.000 Stunden.

Bei unseren MTBF-Angaben haben wir natürlich die üblichen umgebungs- und funktionsbedingten Beanspruchungen, die Ausfallkriterien und die Geltungsdauer mit angegeben werden.

Unter ungünstigen Betriebsbedingungen können wesentlich geringere MTBF-Werte (höhere Ausfallraten) als erwartet auftreten, zum Beispiel bei Einsatz unter Dauerschock oder bei höheren Temperaturen. Natürlich erhöht sich umgekehrt auch der MTBF-Wert, wenn man das Gerät unter optimalen Bedingungen einsetzt, wie zum Beispiel bzgl. der Raumtemperatur etc.

Berechnung des MTBF-Werts

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie so ein MTBF-Wert zustande kommt. Sowohl bei der mathematischen Ermittlung, als auch der Anwendung von MTBF-Werten zur Zuverlässigkeitsprognose ist grundsätzlich vorauszusetzen, dass die betrachteten Revolution Pi Module während ihrer Gebrauchslebensdauer innerhalb ihrer vorgegebenen Betriebsbedingungen genutzt werden. Diese findet ihr in den jeweiligen technischen Datenblätter der Produkte.

Ausfälle über den Lebenszyklus folgen einer sogenannten Badewannenkurve. Meistens fällt ein Produkt sofort aus (weil eventuell ein Fertigungsfehler oder ein Bauteilefehler vorliegt) oder erst sehr viel später nach Erreichen der MTBF. Zur MTBF gehört ergänzend auch noch der FIT Wert.

FIT (Failures In Time) beschreibt die voraussichtlichen Fehler für eine Betriebsdauer von 109 Stunden, was knapp über 114.000 Jahren entspricht. FIT und MTBF sind über die Formel verbunden: MTBF = 109 h/FIT

Berechnete MTBF-Werte von den Revolution Pi Modulen

Nach all der Theorie kommen wir zum Schluss noch zum wichtigsten Teil: Den MTBF-Werten unserer Revolution Pi Module. Diese lauten wie gefolgt (alle Berechnungen nach RDF 2000):

RevPi Core

  • Bei 50 °C: 516.840 Stunden, 59 Jahre, 1.946 Fit
  • Bei 65 °C: 201.480 Stunden, 23 Jahre, 4.956 Fit

RevPi Connect

  • Bei 50 °C: 315.360 Stunden, 36 Jahre, 3.152 Fits
  • Bei 65 °C: 148.920 Stunden, 17 Jahre, 6.671 Fits

RevPi AIO

  • Bei 50 °C: 337.229 Stunden, 38 Jahre, 2.965 Fits
  • Bei 65 °C: 245.307 Stunden, 28 Jahre, 4.077 Fits

RevPi DI

  • Bei 50 °C: 1.026.987 Stunden, 117 Jahre, 974 Fits
  • Bei 65 °C: 709.462 Stunden, 81 Jahre, 1.410 Fits

RevPi DIO

  • Bei 50 °C: 813.940 Stunden, 93 Jahre, 1.229 Fits
  • Bei 65 °C: 557.512 Stunden, 64 Jahre, 1.794 Fits

RevPi DO

  • Bei 50 °C: 962.375 Stunden, 110 Jahre, 1.039 Fits
  • Bei 65 °C: 663.105 Stunden, 76 Jahre, 1.508 Fits